Samstag, 21. April 2018

Retten Löschen Bergen Schützen | Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst: 112 | Stützpunktfeuerwehr Speichersdorf

  • Kinderfeuerwehr
  • Berichte

Jahresabschluss der Speichersdorfer Löschwichtel 2016

Am 3. Dezember trafen sich die Löschwichtel zur alljährlichen Nikolausfeier mit Eltern und Geschwistern. Bevor es zum gemütlichen Teil ging, mussten die Jungs und Mädels ein paar Aufgaben erfüllen, um Ihren Eltern zu zeigen, was sie im vergangenen Jahr alles bei der Feuerwehr gelernt haben.

Schläuche ausrollen, mit der Kübelspritze Tennisbälle von Pylonen schießen und Mama und Papa mal als Feuerwehrmann verkleiden, standen auf dem Programm. Auch eine Teamarbeit durfte nicht fehlen. So mussten die Familien zusammen eine Film Dose durch einen Schlauch drücken. Nachdem alle Aufgaben erfolgreich durchgeführt wurden, ging es ins Gemeindehaus zu Plätzchen und Punsch. Bis es plötzlich an der Tür klopfte und der Nikolaus zu Besuch kam. Nach einem Gedicht und lieben Worten, hatte er auch ein Geschenk für jeden Löschwichtel dabei.

Das Team der Speichersdorfer Kinderfeuerwehr wünscht allen Löschwichteln, Ihren Familien, Freunden und Bekannten eine besinnliche Adventszeit, frohe und schöne Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr 2017.

(9 Bilder)


Kinderfeuerwehr am 07.05.16 zum Thema Teamwork

Letzten Samstag hieß es wieder, Kinderfeuerwehr Löschwichtel Speichersdorf. :-)

Mit dem Tanklöschfahrzeug (Spdorf 21/1) und dem Mehrzweckfahrzeug (Spdorf 11/1) sind wir auf den Tresauer Parkplatz gefahren. Durch den neu angelegten „Trimm-dich-Pfad“ der Gemeinde Speichersdorf, sind die Kinder mit einem D-Schlauch durch die verschiedenen Sportgeräte hindurch, um zum einen zu merken, dass es um einen Brand zu löschen, die Hindernisse zu überwinden gilt und zum anderen, nur gemeinschaftlich ist man Stark. So haben sie am Ende der Übung gemerkt, dass es darauf ankommt, als Team zusammen zu arbeiten um ans Ziel zu kommen. Nach einer kleinen Stärkung mit Krapfen und Getränken ging es dann zum Löschangriff über. Natürlich braucht ein guter Feuerwehrmann Handschuhe, so haben sie sich diese übergezogen und alles für den Löschangriff, vom Aufschrauben des Hydranten, bis zum Ankuppeln der Strahlrohre und dem Legen der Schlauchrohre vorbereitet. Das Highlight war das Spritzen mit den D-Schläuchen, wobei der ein oder andere Tropfen eine schöne Abkühlung bei den herrlichen Frühlingstemperaturen waren.

(15 Bilder)


Kinderfeuerwehr am 02.07.16 zum Thema Abdichten

Am ersten Samstag im Juli hieß es wieder "Löschwichtel-Zeit" im Speichersdorfer Feuerwehrhaus. Nachdem wir bei der letzten Kinderfeuerwehr im Juni eine Öl-Sperre kennengelernt und an der Tauritzmühle gebaut haben, ging es heute mit diesem Thema weiter. Wir haben uns einen Straßenablauf in den Kanal genauer angesehen und in unseren Feuerwehrautos gesucht, wie man diesen abdichten könnte. Die Dichtkissen waren die Lösung - diese haben wir sofort ausprobiert und aufgepumpt, somit kann auch hier kein Öl in die Kanalisation fließen. Danach mussten alle Löschwichtel einen Parcour bewältigen, der mit vielen Feuerwehrtechnischen Geräten bestückt war.

Wir laden herzliche zur nächsten Kinderfeuerwehr am Samstag, 06. August um 13 Uhr ein.

(8 Bilder)


Kinderfeuerwehr am 04.06.16 zum Thema Öl-Sperren

Im Juni drehte sich bei den Löschwichteln alles um das Thema Wasser. Nachdem wir uns am Feuerwehrhaus getroffen haben, ging es los mit dem Feuerwehrauto zur Tauritzmühle. Dort angekommen hieß es "los geht´s zum Öl-Sperren bauen". Mit verschiedenen Materialien wie Holzbretter und Eisenstangen gelang es uns eine Öl-Sperre in den Tauritzbach zu bauen. Um zu testen ob dies auch funktioniert, haben wir Tennisbälle und Filmdöschen ins Wasser geworfen - die Sperre hielt. Nach Spiel und Spaß am Wasserspielplatz gab es zur Stärkung Pommes und Eis in der Tauritzmühle. Ein herzliches Dankeschön an Tanja und Uwe von der Tauritzmühle Speichersdorf und an den Fichtelgebirgsverein Ortsverein Speichersdorf e.V.. Die nächste Kinderfeuerwehr findet dann am Samstag, 02. Juli um 13 Uhr statt.

(8 Bilder)


Kinderfeuerwehr am 03.09.16 zum Thema Rettung aus Höhen

Im September hieß unser Thema "Rettung aus der Höhe".

Wir haben zuerst unsere Feuerwehrautos nach Leitern abgesucht und diese in den verschiedensten Varianten zusammengebaut und ausprobiert. Anschließend haben wir den Sprungretter besprochen und aufgeblasen. Dieser dient dazu, Menschen aus einem Stockwerk zu retten, indem sie in das Sprungpolster springen. Man kann dies ungefähr mit einer Hüpfburg vergleichen, die wir zum Testen für die Löschwichtel aufgebaut hatten.
Doch was tun, wenn unsere Leitern zu klein sind und das Sprungpolster nicht ausreicht? Dann kommt eine Drehleiter zum Einsatz, wie zum Beispiel die der Kollegen der Weidenberger Feuerwehr. Da leuchteten die Löschwichtelaugen.
Patrick, Lukas und Manuel haben zuerst die Drehleiter erklärt und alle neugierigen Fragen beantwortet. Das größte war dann die Fahrt in die luftige Höhe. Auch die Eltern haben diese Chance genutzt, um einmal über das Speichersdorfer Feuerwehrhaus hinaus zu schauen.

Vielen DANK an unsere Kollegen der Feuerwehr Weidenberg, die uns und den Löschwichteln das ermöglicht haben.

(14 Bilder)


Besucher

Heute88
Dieses Monat7060
Insgesamt seit 01-201777363

21.04.2018