Samstag, 22. September 2018

Retten Löschen Bergen Schützen | Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst: 112 | Stützpunktfeuerwehr Speichersdorf

  • Kinderfeuerwehr
  • Berichte

Kinderfeuerwehr am 03.09.16 zum Thema Rettung aus Höhen

Im September hieß unser Thema "Rettung aus der Höhe".

Wir haben zuerst unsere Feuerwehrautos nach Leitern abgesucht und diese in den verschiedensten Varianten zusammengebaut und ausprobiert. Anschließend haben wir den Sprungretter besprochen und aufgeblasen. Dieser dient dazu, Menschen aus einem Stockwerk zu retten, indem sie in das Sprungpolster springen. Man kann dies ungefähr mit einer Hüpfburg vergleichen, die wir zum Testen für die Löschwichtel aufgebaut hatten.
Doch was tun, wenn unsere Leitern zu klein sind und das Sprungpolster nicht ausreicht? Dann kommt eine Drehleiter zum Einsatz, wie zum Beispiel die der Kollegen der Weidenberger Feuerwehr. Da leuchteten die Löschwichtelaugen.
Patrick, Lukas und Manuel haben zuerst die Drehleiter erklärt und alle neugierigen Fragen beantwortet. Das größte war dann die Fahrt in die luftige Höhe. Auch die Eltern haben diese Chance genutzt, um einmal über das Speichersdorfer Feuerwehrhaus hinaus zu schauen.

Vielen DANK an unsere Kollegen der Feuerwehr Weidenberg, die uns und den Löschwichteln das ermöglicht haben.

(14 Bilder)


Kinderfeuerwehr am 01.10.16 zum Thema Wasserschäden

Im Oktober haben wir nochmal das gute Wetter genutzt, um ein paar Feuerwehrtechnische Geräte auszuprobieren, die mit Wasser zu tun haben.
Vor dem Feuerwehrhaus haben wir erst einmal den Oberflurhydranten in Betrieb genommen und einen Faltbehälter gefüllt, in diesem wir uns dann die Tauchpumpen genau angeschaut und ausprobiert haben. Anschließend versuchten wir, im Hof des Feuerwehrhauses das Wasser wieder aufzufangen, mit Wassersaugern und Wischern. Jeder durfte die Sauger mal austesten.
Im Feuerwehrauto „Tanklöschfahrzeug 21/1“ haben wir dann bei einer kleinen Gerätekunderunde verschiedene Gerätschaften gesucht, wie wir das Wasser im Einsatzfall am besten fördern und wieder abgeben können. Die dort gefundenen Strahlrohre, Schläuche, Schaumkanister und vieles mehr wurde dabei von den Kids genau unter die Lupe genommen.

(8 Bilder)


Besucher

Heute428
Dieses Monat5505
Insgesamt seit 01-2017121304

22.09.2018