Dienstag, 28. März 2017

Retten Löschen Bergen Schützen | Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst: 112 | Stützpunktfeuerwehr Speichersdorf

  • 1. Lehrgang "Träger von Chemikalienschutzanzügen" 2017

  • Neue Internetseite

  • Jugendfeuerwehr zum Thema Personenrettung

  • Besuch der Kinderfeuerwehr in der ILS am 07.01.2017

  • Jahresabschluss der Speichersdorfer Löschwichtel 2016

  • Kameradschaftsabend 2016

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6


1. Lehrgang "Träger von Chemikalienschutzanzügen" 2017

Wer sich gestern über die „grünen Männchen“ in Speichersdorf gewundert hat, der Grund hierfür war der praktische Teil des Lehrgangs „Träger für Chemikalienschutzanzüge“ der rund um das Feuerwehrhaus stattfand. Aufgrund der noch nicht ganz abgeschlossenen Sanierung des Feuerwehrhauses, wurde die Theorie an zwei Abenden in Bindlach gehalten, dafür einen herzlichen Dank an die Feuerwehr Bindlach.

Insgesamt konnten wieder acht weitere Träger für Chemikalienschutzanzüge, darunter auch zwei Frauen, durch unseren Gefahrgut KBM Danny Hieckmann ausgebildet werden. Die nun im Landkreis bei Gefahrgutlagen eingesetzt werden können. Im praktischen Teil mussten die zukünftigen CSA-Träger einen Ankleideplatz und einen Dekonplatz aus dem Abrollbehälter-Umwelt aufbauen. Auch bestand die Praxis aus einer Gewöhnungs- und Belastungsübung, in diesen den Teilnehmern nähergebracht wurde, wie man sich im Anzug verhalten sollte und was beim Tragen der Anzüge bezüglich der eigenen Sicherheit zu beachten ist. Auch eine kleine Einsatzübung musste noch absolviert werden, bei der es um das Erkennen von Gefahrstoffverpackungen auf einem LKW ging. Die Teilnehmer kamen aus den Feuerwehren Bad-Berneck, Bindlach und Mistelbach.

(23 Bilder)

Jugendfeuerwehr zum Thema Personenrettung

Am zweiten Samstag im Januar traf sich die Jugendfeuerwehr bei bestem Winterwetter zu Ihrer ersten Übung in diesem Jahr. Auf dem Programm stand: Rettung einer abgestürzten Person im Freien. Hierzu mussten die Jugendlichen selbst überlegen, mit welchen Mitteln sie den kleinen Abhang sicher nach unten kommen und wie sie dann die Person möglichst schonend nach oben transportieren können. Mit Hilfe einer Steckleiter als „Treppe“ und einer Feuerwehrleine als Geländer konnte der Abhang sicher begangen werden. Mit einem Schleiftragekorb wurde die verletzte Person schließlich vorsichtig nach oben gezogen und gerettet. Anschließend wurde getestet, ob ein Schleiftragekorb auch als Schlitten den Berg hinab verwendet werden kann. Ergebnis -> Test bestanden!

(6 Bilder)


Neue Internetseite

neu alt

Seit heute um 18:17 Uhr ist die neue Internetseite der Feuerwehr Speichersdorf online, die Feuerwehr Speichersdorf präsentiert sich ab sofort im Internet, mit einem neuen und moderneren Gewand. Der alte Internetauftritt kann nach mittlerweile fast 12 Jahren in den wohl verdienten Ruhestand gehen.

Eigentlich war geplant die neue Seite erst nach der Fertigstellung der Sanierung des Feuerwehrhauses online zu stellen, da sich diese aber verzögert hat und wir die neuen Bilder für die Internetseite rund um das fertige Feuerwehrhaus erstellen wollen, sind noch nicht alle Bilder auf dem aktuellsten Stand und auch noch der eine oder andere Platzhalter vorhanden. Die Seite wird in Zukunft also noch mit neuen, aktuellen Inhalten ergänzt.

Die vorzeitige Umstellung ergibt sich daraus, dass bei unserem Provider, Anfang Februar, technische Aktualisierungen anstehen, bei diesen besteht die Gefahr das die alte Internetseite danach nicht richtig oder sogar gar nicht mehr funktioniert. Allerdings denken wir, dass die neue Seite sich mittlerweile trotzdem in einem guten vorzeigbaren Zustand befindet und für Interessierte schon viele Informationen über die Arbeit der Feuerwehr Speichersdorf bietet.

Noch ein paar technische Details, die neue Seite verwendet als CMS (Content Management System) Joomla 3.6.x, ein kostenloses System unter einer GNU-Lizenz das im Hintergrund der Seite läuft, auch alle verwendeten Module und Komponenten wie z.B. das Einsatzmodul (https://einsatzkomponente.de/) werden unter einer kostenfreien Lizenz verwendet. Für das Design der Seite verwenden wir ein Open Source Feuerwehr Template von http://sinci.at.

Abschließend noch, man kann die Seite nun nicht nur über http://www.feuerwehr-speichersdorf.de erreichen, sondern auch über http://www.ff-speichersdorf.de.

Viel Spaß auf der neuen Internetseite der Feuerwehr Speichersdorf!

PS: Leider ist die Responsive-Version unserer Seite vorerst noch deaktiviert.


Besuch der Kinderfeuerwehr in der ILS am 07.01.2017

Das Jahr 2017 begann für die Speichersdorfer Löschwichtel mit einem Highlight. Wir waren zu Besuch in der  Ständigen Feuerwache Bayreuth, der ILS Bayreuth/Kulmbach und dem BRK Bayreuth. Da staunten die Kinder nicht schlecht, als wir vor einem echten Krankenwagen beim BRK standen. Sogar hineinschnuppern durfte mal jeder. Uns wurde erklärt was alles so drin ist, in so einem Helfer in der Not des Rettungsdienstes. Nachdem wir uns bestens über das BRK informiert haben ging es weiter in die ILS.
Dort war ganz leise sein angesagt. Nachdem wir zuerst überlegt haben welche Telefonnummer im Notfall zu wählen ist und was man alles dann sagen sollte, ging es hinein, in die Leitstelle Bayreuth/Kulmbach. Wir standen vor vielen Monitoren und durften einmal darauf schauen, was da alles gearbeitet wird, was die Männer und Frauen alles wissen müssen und womit sie uns im Falle eines Notfalles helfen können. Ganz fasziniert ging es danach noch in die Feuerwache. Dort durften wir den Fuhrpark bestaunen und zum großen Abschluss konnten alle Kinder einmal bei Licht durch die Atemschutzübungsstrecke robben. Die Speichersdorfer Löschwichtel sagen DANKE an Markus Ruckdeschel, der uns das ganze ermöglicht hat und seinem gesamten Team mit der ILS Bayreuth/Kulmbach, der Feuerwache Bayreuth, und dem BRK Bayreuth. Zusammen mit unserer Kinderfeuerwehr, waren auch die Kinderfeuerwehren aus Gefrees und Metzlersreuth dabei.

(12 Bilder)


Jahresabschluss der Speichersdorfer Löschwichtel 2016

Am 3. Dezember trafen sich die Löschwichtel zur alljährlichen Nikolausfeier mit Eltern und Geschwistern. Bevor es zum gemütlichen Teil ging, mussten die Jungs und Mädels ein paar Aufgaben erfüllen, um Ihren Eltern zu zeigen, was sie im vergangenen Jahr alles bei der Feuerwehr gelernt haben.

Schläuche ausrollen, mit der Kübelspritze Tennisbälle von Pylonen schießen und Mama und Papa mal als Feuerwehrmann verkleiden, standen auf dem Programm. Auch eine Teamarbeit durfte nicht fehlen. So mussten die Familien zusammen eine Film Dose durch einen Schlauch drücken. Nachdem alle Aufgaben erfolgreich durchgeführt wurden, ging es ins Gemeindehaus zu Plätzchen und Punsch. Bis es plötzlich an der Tür klopfte und der Nikolaus zu Besuch kam. Nach einem Gedicht und lieben Worten, hatte er auch ein Geschenk für jeden Löschwichtel dabei.

Das Team der Speichersdorfer Kinderfeuerwehr wünscht allen Löschwichteln, Ihren Familien, Freunden und Bekannten eine besinnliche Adventszeit, frohe und schöne Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr 2017.

(9 Bilder)


Kameradschaftsabend 2016

Vergangenes Wochenende fand der alljährige Kameradschaftsabend der Freiwilligen Feuerwehr Speichersdorf statt. Da die Sanierung des Feuerwehrhauses leider immer noch nicht abgeschlossen wurde, hielten wir den Abend im evangelischen Gemeindehaus. An diesem Abend gilt es mit einem Abendessen allen Aktiven und ehemaligen Aktiven mit ihren Partnern Danke zu sagen, auch konnten in diesem Rahmen zwei Ehrungen für 25 und 40 Jahre aktiven Dienst abgehalten werden. Mit einem Videorückblick auf das vergangene Jahr der Einsatzabteilung wurde der offizielle Teil des Abends noch abgerundet.

Am Anfang standen die Grußworte unserer zuständigen Kreisbrandinspektorin Kerstin Schmidt und von unserem Kreisbrandmeister Karl-Heinz Sehnke, auch zweiter Bürgermeister Rudolf Heier sprach im Namen der Gemeinde, der Feuerwehr Speichersdorf seinen Dank aus. Unser Kommandant Roland Steininger fasste in seiner Rede das vergangene Jahr der Aktiven nochmals zusammen. Dieses vor allem unter dem Zeichen der Feuerwehrhaussanierung stand. Die Fertigstellung verzögert sich um ein paar Monate, da dabei immer wieder Probleme auftauchten, weil ein Feuerwehrhaus gewisse Anforderungen zu erfüllen hat, die vorher von den Zuständigen leider nicht so eingeplant wurden. Zusätzlich wurde auch der ein oder andere Teil des Anbaus des Sozialtraktes, vom Beton der Bodenplatte bis zur Belüftung, um einiges teurer als vorher veranschlagt. Diese Probleme konnten nachträglich aber am runden Tisch mit Fachfirmen, dem zuständigen Architekten Dierl, der Gemeinde und der Feuerwehr bestmöglich geklärt werden.Allerdings musste dadurch von dem einen oder anderen Aktiven, zusätzlich zu unseren eigentlich schon zeitaufwendigen Aufgaben als Stützpunkt Feuerwehr, ehrenamtlich viel Zeit aufgebracht werden. Da mittlerweile die Außenarbeiten abgeschlossen wurden und auch der Putz im Innenbereich bereits am trocknen ist, sind wir aber jetzt guter Dinge das im Frühjahr der Sozialtrakt wieder bezogen werden kann.

Weiterlesen

Besucher

Heute50
Dieses Monat1642
Insgesamt seit 01-20173349

28.03.2017