Samstag, 22. Juni 2024

Retten Löschen Bergen Schützen | Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst: 112 | Stützpunktfeuerwehr Speichersdorf

  • Einsätze
  • Einsätze 2021
 

Unwetter, ca. 30 Einsatzstellen in Bindlach, überörtliche Unterstützung

Technische Hilfe > THL UNWETTER > #T3521 #Unwetter #Gebäude unter Wasser
Zugriffe 2577
Einsatzort Details

Bindlach
Datum 05.06.2021
Alarmierungszeit 19:19 Uhr
Einsatzbeginn: 19:19 Uhr
Einsatzende 01:20 Uhr
Einsatzdauer 6 Std. 1 Min.
Alarmierungsart Funkwecker
Einsatzführer Volker Hammon / 1. Kommandant
Mannschaftsstärke 23
eingesetzte Kräfte

FF Speichersdorf
FF Kirchenlaibach
    FF Wirbenz
      Fahrzeugaufgebot   TLF 16/25  MZF  WLF 2  AB-Logistikmulde
      Technische Hilfe

      Einsatzbericht

      Die Einsatzberichte sind in chronologischer Reihenfolge geschrieben, da diese eine Einsatzserie beschreiben, am besten mit diesem Einsatz beginnen. -> hier klicken

      Noch während der Aufräumarbeiten wurde der 3. Löschzug Speichersdorf, der aus den Feuerwehren Speichersdorf, Kirchenlaibach und Wirbenz besteht, nach Bindlach alarmiert, dort standen mehrere hundert Keller, Wohnräume, Betriebe und Straßen unter Wasser. Eine Fahrzeugbesatzung mit dem neuen HLF 20 blieb zum Gebietsschutz in der Gemeinde. Die Ortschaft Bindlach wurde von der örtlichen Einsatzleitung in mehrere Bereiche eingeteilt, einer dieser betroffenen Bereiche wurde durch den Speichersdorfer Löschzug abgearbeitet. Wir erhielten von der Einsatzleitung ca. 30 Einsatzstellen, die unterschiedlich stark betroffen waren, eine vollständige Aufzählung würde den Rahmen sprengen. Von einem vollgelaufenen Lagerkeller eines Bekleidungshändlers, über den Keller einer Autowerkstatt, bis zum Keller eines Mehrfamilienhauses war alles dabei. Zum Glück war auch die ein oder andere Einsatzstelle dabei, wo wir nicht mehr eingreifen mussten, da dort schon die Feuerwehr Ramsenthal oder Harsdorf im Einsatz waren oder die Bewohner und Nachbarn schon selbst tätig waren. Nach ca. 10 Stunden, konnten wir dann zurück zum Standort fahren und uns für kurze Zeit ausruhen. Da kaum 12 Stunden später das nächste Unwetter die Region traf.

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder

      Besucher

      Heute34
      Dieses Monat15907
      Insgesamt seit 01-20171153872

      22.06.2024