Samstag, 02. Juli 2022

Retten Löschen Bergen Schützen | Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst: 112 | Stützpunktfeuerwehr Speichersdorf

  • Einsätze
  • Einsätze 2022
 

größerer Flächenbrand ca. 1500m²

Brand > B 2 > #B1016 #im Freien #Freifläche groß (> 100m²)
Zugriffe 941
Einsatzort Details

Speichersdorf, Göppmannsbühl-Tauritzmühle
Datum 13.03.2022
Alarmierungszeit 10:46 Uhr
Einsatzbeginn: 10:48 Uhr
Einsatzende 12:33 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 47 Min.
Alarmierungsart Funkwecker und Sirene
Einsatzführer Volker Hammon / 1. Kommandant
Mannschaftsstärke 29
eingesetzte Kräfte

FF Speichersdorf
FF Haidenaab-Göppmannsbühl
    Fahrzeugaufgebot   HLF 20  TLF 16/25  GW-L2  MZF  WLF 2  AB-Wasser (10.000L)
    Brand

    Einsatzbericht

    Sonntagvormittag wurden die Feuerwehren Haidenaab-Göppmannsbühl und Speichersdorf zu einem größeren Flächenbrand zwischen der Tauritzmühle und Göppmannsbühl alarmiert.

    Beim ersten Notruf an die Leitstelle brannten etwa 200-500m², durch die hohe Trockenheit und leichtem Wind, breitete sich bis zum Eintreffen der ersten Fahrzeuge, das Feuer auf fast 2000m² Grasland und Gebüsch aus und drohte auf einen kleineren Wald überzugreifen.

    Mit dem Speichersdorfer Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug und dem Tanklöschfahrzeug, wurde das Feuer dann von zwei Seiten mit mehreren C-Rohren eingegrenzt und eine weitere Ausbreitung verhindert. Der neue Abrollbehälter Wasser mit 10.000 Liter speiste im weiteren Verlauf das TLF mit Löschwasser. Aufgrund der guten Lage der angrenzenden Weiher, konnte die Feuerwehr Haidenaab-Göppmannsbühl, in kürzester Zeit und ohne lange Schlauchleitung, mit ihrer Tragkraftspritze dann Löschwasser für das HLF 20 fördern. Aufgrund der starken Rauchentwicklung und um die Ausbreitung in die Zugrichtung des Rauches zu verhindern, wurde mehrere Trupps unter Atemschutz und mit Maske und Filter eingesetzt.

    Da im Ausbreitungsbereich auch mehrere Altholzhaufen und Büsche brannten, musste diese noch bei den Nachlöscharbeiten auseinander geräumt werden. Um ein erneutes Aufflammen zu verhindern wurde der Bereich noch eingewässert. Insgesamt wurden ca. 25.000 Löschwasser benötigt.

    Nach ca. 1 Stunde konnten die Feuerwehren die Einsatzstelle dann an die Polizei übergeben.

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder

    Besucher

    Heute427
    Dieses Monat861
    Insgesamt seit 01-2017611516

    02.07.2022