Dienstag, 14. August 2018

Retten Löschen Bergen Schützen | Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst: 112 | Stützpunktfeuerwehr Speichersdorf

  • Einsätze
  • Einsätze 2017
 

eiko_icon Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Technische Hilfe > THL P eingeklemmt > Verkehrsunfall Person eingeklemmt
Zugriffe 1676
Einsatzort Details

Speichersdorf, B22 zwischen Wirbenz und Oberndorf
Datum 09.10.2017
Alarmierungszeit 15:38 Uhr
Alarmierungsart Funkwecker und Sirene
eingesetzte Kräfte

FF Speichersdorf
FF Kemnath
    FF Wirbenz
      FF Kötzersdorf
        Fahrzeugaufgebot   TLF 16/25  LF 16/12  GW-L2  MZF
        Technische Hilfe

        Einsatzbericht

        Wie vor zwei Jahren am Kirwamontag in Speichersdorf, wurde die Feuerwehr Speichersdorf zusammen mit den Feuerwehren Kemnath, Kötzersdorf und Wirbenz zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Bundesstraße 22 bei Wirbenz alarmiert.

        An der dortigen Baustelle für den neuen Radweg, fuhr laut Polizei, eine langsame Baumaschine, so dass der nachfolgende Verkehr abbremsen musste. Dies sah der Fahrer eines Transporters zu spät und krachte in einen vor ihm fahrenden Golf, dabei schob er das Fahrzeug auch noch auf einen davor fahrenden Skoda. Durch den Aufprall wurde der Fahrer des Golfes schwer verletzt und klagte über starke Rückenschmerzen. Auch der Fahrer des Transporters wurde dabei verletzt.

        Der Rettungsdienst entschied dann den Patienten so schonend wie möglich aus dem Fahrzeug zu retten. So das in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst die Feuerwehr eine patientengerechte Rettung aus dem PKW durchführte. Dazu wurde mit hydraulischem Gerät das Dach abgenommen und die B-Säule des Golfes entfernt, danach konnte der Patient mit einem Stabilisierungssystem und einer Schaufeltrage schonend aus dem Fahrzeug gehoben werden. Außerdem musste für den Abtransport des Opel Transporters noch ein dort geladenes Schweißgerät gesichert werden, dass sich trotz Sicherung losgerissen hatte.

        Abschließend reinigte die Feuerwehr die Fahrbahn und sicherte die Unfallstelle bis zum Eintreffen der Abschleppunternehmen ab. Während der Dauer der Rettungs- und Aufräumarbeiten musste die Bundesstraße durch die Feuerwehr für ca. eine Stunde komplett gesperrt werden.

         

        sonstige Informationen

        Einsatzbilder

         

        Besucher

        Heute252
        Dieses Monat4164
        Insgesamt seit 01-2017110736

        14.08.2018