Samstag, 21. April 2018

Retten Löschen Bergen Schützen | Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst: 112 | Stützpunktfeuerwehr Speichersdorf

  • Aktive
  • Berichte der Aktiven

Hochzeit Trautner Christian und Caro

Es wird rund um die Feuerwehr Speichersdorf weiter geheiratet, diesmal ein ehemaliger Aktiver unserer Feuerwehr. Unser Christian Trautner heiratete Anfang des Monats standesamtlich in seiner Heimat Speichersdorf seine Caro. Normal hält die Feuerwehr Speichersdorf nur bei aktiven Feuerwehr Kameradinnen und Kameraden auf, allerdings war unser Christian („Lauser“) seit der Jugendfeuerwehr bis 2014 viele Jahre in unserer Wehr sehr aktiv, daher diese kleine Ausnahme. Natürlich mussten auch die beiden gemeinsam ein kleines Feuer löschen, dies war natürlich kein Problem, da er seine Begeisterung für die Feuerwehr nicht verloren hat und jetzt bei der Feuerwehr Rosenberg aktiv ist.

Wir wünschen den beiden für Ihre gemeinsame Zukunft, das aller Beste!

(5 Bilder)


Tag der offenen Tür 2016

Der Tag der offenen Tür der Feuerwehr Speichersdorf wurde dieses Jahr zum ersten Mal mit mehreren Vorführungen der Aktiven und der Jugendfeuerwehr durchgeführt, die von den Zuschauern mit großem Interesse verfolgt wurden und diesen Tag dadurch zu einem Erfolg im Zeichen der Öffentlichkeitsarbeit machte.

Auch das THW Bayreuth und das THW OV Pegnitz trugen ihren Teil dazu bei, nochmals Danke für die Teilnahme!

Abschließend noch ein paar Impressionen des Tages in Bildern.

(27 Bilder)


Übung Tiefbauunfall

Vergangene Woche stand eine Übung zum Thema „Tiefbauunfall/ verschüttete Person“ auf dem Programm. Um so realistisch wie möglich üben zu können, wurde durch einen Bauhofmitarbeiter ein Graben mit verschiedenen Höhen ausgehoben.

Am Anfang wurde theoretisch direkt am Graben auf die verschiedenen Vorschriften und Gefährdungen eingegangen, die im Tiefbau zu beachten sind, wie z.B. ab welcher Tiefe man einen Verbau errichten muss und wann Böschungen vorzusehen sind. Dann konnte mit einigen praktischen Beispielen gezeigt werden wie ein Verbau mit verschiedenen Materialien aussehen kann. Da der ausbildente Gruppenführer beruflich mit dem Tiefbau zutun hat, konnten wir hier auch teilweise professionelle Verbaumaterialien und Gerätschaften verwenden, die wir sonst als Feuerwehr nicht zur Verfügung haben.

Abschließend musste ein „Einsatz“ abgearbeitet werden, bei dem eine Person in einen Graben gestürzt war. Nur mit den Bordmitteln des Gerätewagenlogistik 2 und des Löschgruppenfahrzeuges wurde der Graben provisorisch mit Holzbohlen, Hydraulikzylindern und Balken abgestützt und die Person anschließend schonend mit einem Schleiftragekorb gerettet. Zum Schluss wurde noch auf die Alarmierung mit den verschiedenen Stichworten eingegangen, welche Einsatzmittel dann zu Verfügung stehen und was dabei zu beachten ist. Mit unseren eigenen Mitteln können wir bei schweren Verschüttungen und größeren Tiefen/Höhen nur Erstmaßnahmen treffen, bis zum Eintreffen von THW, Rüstwagen und evtl. einer Drehleiter.

(20 Bilder)


Hochzeit Kreutzer Tanja und Scherm Gerhard

Auch dieses Jahr wird in der Feuerwehr Speichersdorf wieder fleißig geheiratet, an diesem Wochenende heiratete unsere aktive Kameradin Tanja Kreutzer ihren zukünftigen Mann Gerhard Scherm.
Die Freiwillige Feuerwehr Speichersdorf konnte dazu zum traditionellen „Aufhalten“ nach Kastl zur St. Margaretha Kirche fahren. Natürlich musste das Brautpaar um weiter zu kommen, mit der Kübelspritze ein kleines Feuer löschen.
Auch bei einer anderen Station, konnten wir wieder mit der Motorsäge aus dem Tanklöschfahrzeug aushelfen. Hier sägt die Frau noch selbst ;-)

Wir wünschen dem Brautpaar für Ihre gemeinsame Zukunft alles Gute!

(8 Bilder)


Einweisung AB-Umwelt FF Glashütten und Mistelbach

Im vergangenen Monat konnten die Einweisungen am Abrollbehälter-Umwelt für die Gefahrgut-Feuerwehren im Landkreis Bayreuth fortgesetzt werden, an einem Freitagabend in Glashütten und am darauffolgenden Samstag in Speichersdorf, wurde die Feuerwehr Glashütten und die Feuerwehr Mistelbach geschult.

Es wurde an den beiden Tagen genauer auf die verschiedenen Beladungsbereiche (z.B. Arbeitsvorbereitung/Ankleiden, Technische Bereitstellung, Abdichten, usw.) eingegangen. Nachdem am Ende des Jahres dann alle Gefahrgut-Feuerwehren diese „Grundeinweisung“ erhalten haben, geht es mit der nächsten Ausbildungsstufe weiter, in dieser verschiedene Einsatzszenarien mit dem AB-Umwelt abgearbeitet werden müssen.

Einen Dank noch an die beiden Feuerwehren, die mit einer starken Truppe an beiden Tagen, trotz des sehr umfangreichen Stoffes, so motiviert mitgearbeitet haben!

Weitere Bilder und Infos gibt es beim KFV Bayreuth: Bericht KFV Bayreuth

(7 Bilder)


Besucher

Heute88
Dieses Monat7060
Insgesamt seit 01-201777363

21.04.2018