Sonntag, 21. April 2019

Retten Löschen Bergen Schützen | Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst: 112 | Stützpunktfeuerwehr Speichersdorf

Beförderungen und Dienstzeitehrungen, Kameradschaftsabend 2018

Beförderungen und Dienstzeitehrungen, Kameradschaftsabend 2018

Anschließend wurden die Beförderungen und Ehrungen der Aktiven abwechselnd durch den ersten Kommandanten Volker Hammon und den zweiten Kommandanten Christian Schwarzer durchgeführt. So wurde Michael Walter der dieses Jahr an seinem 18. Geburtstag von der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung übernommen wurde, zum Feuerwehrmann befördert.

Zum Oberfeuerwehrmann wurde Peter Lauterbach befördert, der seit der Jugend in der Feuerwehr Speichersdorf aktiv ist, danach viele Feuerwehrtechnische Lehrgänge besucht hat und durch seinen Arbeitsplatz in Speichersdorf bei so gut wie jedem Einsatz dabei ist und auch beim Hochwasser in Deggendorf eine Woche lang geholfen hat.

Des Weiteren wurde auch André Bäuml zum Oberfeuerwehrmann befördert. Der erst relativ spät zur Feuerwehr als Quereinsteiger kam, dann aber trotzdem die komplette Grundausbildung durchmachte und vor zwei Jahren sogar noch den Lehrgang zum Atemschutzgeräteträger bestand.

Zu guter Letzt wurde Patrick Pfau zum Oberfeuerwehrmann befördert, der sich als Betreuer bei der Jugendfeuerwehr und der Kinderfeuerwehr seit vielen Jahren einsetzt und sich durch seine Arbeit als Rettungsassistent auch um alle medizinischen Ausrüstungsgegenstände der Feuerwehr kümmert. Und uns bei Einsätzen bei der Versorgung von Verletzt immer bestens Unterstützt.

Zum Hauptfeuerwehrmann wurde Jörg Fichtner befördert, der seitdem die neue Schlauchpflegeanlage im Feuerwehrhaus in Betrieb ist, sich federführend mit seinem Team um alle Schläuche der Feuerwehren im Gemeindebereich kümmert. Seit Anfang an ist er auch Betreuer bei der Kinderfeuerwehr, seit diesem Jahr übernahm er dann von Edmund Olischer die Aufgabe des Gerätewartes. Bei den vielen Umbauten im Feuerwehrhaus übernahm er die Elektroarbeiten, wie z.B. die Alarmsteuerung der Tore und des Lichtes.

Danach ging es an die Ehrungen für die jeweiligen Dienstzeiten.

Mit dem Ärmelabzeichen wurde unser Jugendwart André Hofmann für 10 Jahre aktiven Dienst geehrt, zeitgleich wurde er auf Grund seiner Aufgabe und seines persönlichen Einsatzes auch zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Im kommenden Jahr wird er auch den Lehrgang zum Gruppenführer besuchen. Im Jahr 2008 trat er in die Feuerwehr Kirchenlaibach ein und wechselte 2011 nach Speichersdorf. Seit einigen Jahren hilft er schon als Betreuer bei der Kinderfeuerwehr und vor seiner Aufgabe als Jugendwart der Jugendgruppe, half er auch dort schon als Jugendbetreuer. Er legte auch zahlreiche Abzeichen ab und absolvierte eine Vielzahl von Lehrgängen.

Das Ärmelabzeichen für 10 Jahre aktiven Dienst erhielt auch Kristina Littig, sie trat 2008 in die Jugendfeuerwehr Speichersdorf ein und bestand dann alle Wissensteststufen. Erreichte bei der Jugendflamme die Stufe 2 und legte das Bayerische Jugendleistungsabzeichen ab. 2013 absolvierte sie die Truppmann Ausbildung, die Grundausbildung in der Feuerwehr. In diesem Jahr ließ sie sich dann zur Atemschutzgeräteträgerin ausbilden. Seit Gründung der Kinderfeuerwehr ist sie dort als Betreuerin aktiv, auch bei der Jugendfeuerwehr hilft sie bei Bedarf gerne aus.

Das nächste Ärmelabzeichen für 10 Jahre aktiven Dienst erhielt Oliver Porsch, dieser trat 2008 in die Jugendfeuerwehr Speichersdorf ein, legte dann drei Stufen des Wissenstestes ab, ebenso zwei Stufen der Jugendflamme. Auch das Bayerische Jugendleistungsabzeichen legte er ab. 2013 absolvierte er die Truppmann Ausbildung, ließ sich 2016 zum Atemschutzgeräteträger ausbilden und wurde 2017 zum CSA-Träger ausgebildet. Seit 2016 ist er auch Betreuer in der Kinder- und der Jugendfeuerwehr. Parallel leistet er auch Dienst in der Feuerwehr Zeulenreuth.

Das letzte Abzeichen für 10 Jahre aktiver Dienst wurde an Johannes Sehnke übergeben, dieser trat auch 2008 in die Jugendgruppe der Feuerwehr Speichersdorf ein. Er legte dann alle Stufen des Wissenstestes und die Stufen der Jugendflamme 1 und 2 sowie das Bayerische Jugendleistungsabzeichen ab. 2013 absolvierte er die Truppmann Ausbildung und 2016 ließ er sich dann zum Atemschutzgeräteträger ausbilden.

Weiter ging es mit dem Ärmelabzeichen für 20 Jahre aktiven Dienst, dieses wurde an Christian Sehnke verliehen. Er trat 1997 in die Feuerwehr Speichersdorf ein, legte in seiner Zeit in der Jugendfeuerwehr alle Stufen des Wissenstests und die Bayerische Jugendleistungsprüfung ab. Schon 1998 absolvierte er die Truppmann Ausbildung, wurde 2002 zum Atemschutzgeräteträger ausgebildet und ließ sich 2008 bei einer Heiß-Ausbildung im Brandübungscontainer weiterbilden.

Auch Michael Kreutzer wurde das Ärmelabzeichen für 20 Jahre aktiven Dienst überreicht. Im Jahr 1998 trat er in die Feuerwehr Speichersdorf ein. Absolvierte noch im gleichen Jahr die Truppmann Ausbildung. 2002 wurde er zum Atemschutzgeräteträger ausgebildet, ließ sich dann 2004 im Brandhaus der Feuerwehrschule Würzburg weiterbilden und wurde dann 2007 noch zum CSA-Träger ausgebildet. 2005 legte er die Ausbildung zum Truppführer ab und wurde 2009 zum Maschinisten ausgebildet.

Zum Abschluss der Dienstzeit Ehrungen wurde das Feuerwehr Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst an Werner Bundscherer verliehen. Schon 1975 trat er in die Feuerwehr Kemnath ein, legte dort das Bayerische Jugendleistungsabzeichen ab, wurde 1978 zum Atemschutzgeräteträger und 1980 an der Feuerwehrschule Regensburg zum Gruppenführer ausgebildet. Er legte alle sechs Stufen des Leistungsabzeichens Wasser ab. Von 1992 bis 2009 musste er leider aus Beruflichen Gründen und Aufgrund seines Wohnortes im Ausland seine Dienstzeit unterbrechen. 2009 trat er dann aber an seinem jetzigen Wohnort in Speichersdorf nun in die Feuerwehr Speichersdorf ein. Seit dem steht er der Feuerwehr Speichersdorf mit Rat und Tat zur Verfügung.

Anschließend beförderte unser Kommandant Volker Hammon seinen Stellvertreter Christian Schwarzer zum Oberlöschmeister. Dieser trat 1999 in die Feuerwehr Kirchenlaibach ein und wechselte 2010 nach Speichersdorf. Er absolvierte eine Vielzahl von Ausbildungen, unter anderem Gefahrgut ABC-Grundlagen an der Feuerwehrschule Regensburg, Strahlenschutz, THL bei LKW - Busunfälle und viele weitere. Seit 2009 ist er als Gruppenführer eingesetzt. Kümmert sich seit 2013 um den Abrollbehälter-Umwelt sowie viele weitere wichtige Sachen in der Feuerwehr Speichersdorf. Neben Facebook und dem Internetauftritt kümmert er sich ebenso um die Weiterentwicklung der aktiven Gruppe bei Übungen und in Einsätzen. Seit 2018 ist Schwarzer stellvertretender Kommandant und in seiner Position als Zugführer eingesetzt.

(03 Bilder)


 

Besucher

Heute68
Dieses Monat7990
Insgesamt seit 01-2017191906

21.04.2019